Ich war noch niemals in New York

„…ich war noch niemals richtig frei, einmal verrückt sein und aus allen
Zwängen flieh’n.“

Am vergangenen Freitag öffnete der RCC zum ersten Mal seine Türen und lud alle Gäste zu einem Abend voll Glitzer, Glamour und jeder Menge Narretei auf den Broadway ein.

Schon in den letzten Tagen vor der ersten Sitzung war einiges los in der Rehberghalle. Auf der Bühne wurde geprobt bis tief in die Nacht, die Gardemädels zogen nach und nach in die Kabinen ein und in der Küche wurde fleißig vorbereitet. Pünktlich zur „Premiere“ stand das Programm und die letzten Vorbereitungen waren getroffen.

Während sich der Saal nach und nach füllte, stieg so langsam die Aufregung und die Vorfreude der Aktiven hinter den Kulissen. Nach dem Einzug in den Saal und der närrischen Vereidigung, ging es dann so richtig los. Unsere Harlekins als Cheerleader, Marcel als Kreuzfahrtpassagier, die Gummibären mit ihrer bezaubernde Dschinni und viele mehr gaben ihr Bestes auf der RCC Bühne und bescherten den Besuchern eine abwechslungsreiche und närrische erste Hälfte.

Kurz durchschnaufen, eins, zwei Fotos in der Bildkiste machen und schon ging die Show weiter. Jacky und ihre Loverboys eröffneten den zweiten Teil, der weitere musikalische Highlights bereithielt. Denn in diesem Jahr wird aus unserer Haus und Hof Kapelle Nightlife eine eigene kleine „RCC Big Band“.

Zu sehen wie alle Gruppen miteinander harmonieren und aus vielen einzelnen Teilen ein großes, buntes Bild entsteht macht jedes Jahr aufs neue Spaß.

All zu viel möchten wir aber natürlich noch nicht verraten, denn am kommenden Wochenende öffnete der Roßdörfer Broadway für die dritte und vierte Sitzung erneut seine Türen. Wichtig für alle Besucher der Samstagssitzung, ist der Hinweis auf die geänderten Uhrzeiten. Einlass am Samstag den 23.02. ist bereits um 17:00 Uhr und Beginn um 18:00 Uhr.

Bis dahin bleibt, fröhlich, närrisch und vor allen Dingen gesund. Wir freuen und auf Euch und ein tolles zweites Sitzungswochenende!