RCC on Tour

In wenigen Tagen ist es so weit. In der Rehberghalle wird wieder getanzt, geschunkelt und gelacht. Doch bis dahin, haben wir uns auf Reisen gemacht und uns schon mal eingestimmt.

Neben unzähligen Empfängen stand als erster großer Termin die Langener Garderevue auf dem Terminplan. Insgesamt wartete die große Garderevue der Langener Karneval Gesellschaft mit 47 Programmpunkten auf, sodass wir uns auf einen langen und lustigen Abend gefasst machten. Ja wir sind ehrlich, es waren viele schöne und gute Tänze dabei aber eigentlich warteten wir nur auf Programmpunkt 39, unsere große Marschformation. Die Mädels gaben ihren diesjährigen Gardetanz zum besten und die mitgereisten Fans sorgten für ordentlich Stimmung in der Stadthalle. Wir sind der Meinung ihr wart wirklich spitze Mädels! 😉 Gegen halb eins machten wir uns auf den Heimweg, verabredeten uns noch kurz zum Frühstück, um dann am nächsten Morgen fit für den Griesheimer Gardetag zu sein.

Pünktlich um 12 Uhr starteten wir sonntags nach Griesheim. Auf dem Programm standen Komandeursempfang, Umzug, Manöverball und die jedermann bekannte Bar in der Hegelsberghalle. Mit insgesamt 44 Vereinen zogen wir durch Griesheim und sorgten für närrische Stimmung. Großes Highlight an diesem Tag war jedoch der Auftritt unserer kleinen Marschformation. Die schon lange nicht mehr „kleinen“ Mädels zeigten ihren großartigen Gardetanz und brachten das Publikum zum TooBen.  Bevor es dann auf den Heimweg ging, testen wir noch das ein oder andere Getränk in der Bar und knüpften nette Kontakte mit anderen Narren. Kaum in Roßdorf angekommen entwischten einige Kanoniere und machten sich einen gemütlichenAbend in der neuen RCC-Eventlocation, nahe der Rehberghalle. 😉

Am darauffolgenden Wochenende reisten wir zum Rathaussturm nach Traisa und dem 56. Rhein-Mainischen-Gardetreffen nach Darmstadt. In Traisa wurde sowohl das Rathaus, als auch die kleine Kneipe erfolgreich erobert und die Karnevalisten übernehmen bis Aschermittwoch das Zepter im Ort. Beim Darmstädter Umzug trafen wir altbekannte Narren wieder und zogen mit allen Mann durch die Innenstadt. Es ging vorbei an der Ehrentribüne, wo unser Gardemanagement gemeinsam mit Flatti und Schneibel feierten. Weiter in Richtung Ludwigsplatz, wo wir eine kleine Ehrenrunde drehten, bevor wir gemeinsam mit allen Vereinen uns auf dem Marktplatz versammelten. Anschließend zog es den ein oder anderen in den Ratskeller und in die Otto-Berndt-Halle, bevor es dann um 17 Uhr wieder nach Hause ging.

Neben den „großen“ Terminen standen noch viele weitere Empfänge und Sitzungen an. So trieb es unsere Abordnungen unter anderem nach Erzhausen, Arheilgen oder zu der Orpheum Jubiläumsfeier.

Am kommenden Wochenende geht es dann endlich los. Der Seniorennachmittag in der Rehberghalle steht an und wir freuen uns riesig. Zusätzlich stehen selbstverständlich auch noch einige Auswärtsfahrten auf dem Terminplan, aber davon erzählen wir Euch nächste Woche mehr.