Roßdorf taucht ab – “Unter dem Meer” beim RCC

Roßdorf – Der RCC feierte in den letzten Wochen vier großartige Kostümsitzungen in der Rehberghalle. Neben vielen alten Gesichtern und Gruppen stand in diesem Jahr zum ersten Mal Marco Blumenschein als Sitzungspräsident auf der RCC-Bühne. Wir haben für euch mal nachgefragt, wie die Kampagne so lief.

Lieber RCC, vier Kostümsitzungen liegen hinter dir. Was hat dir in diesem Jahr besonders gut gefallen?

Natürlich hat mir unser diesjähriges Sitzungsprogramm mal wieder sehr gut gefallen. Die einzelnen Gruppen und Aktiven trainieren das ganze Jahr sehr fleißig. Umso schöner ist es, wenn die einzelnen Tänze, Lieder, Sketche und vieles mehr, beim Publikum gut ankommen. Mein persönliches Highlight war allerdings die Stimmung und der Zusammenhalt unter den ganzen Vereinsaktiven und die Tatsache das wir mit unserem Marco einen klasse Sitzungspräsidenten gefunden haben.

Gut das du es ansprichst. Wie lief denn das erste Jahr mit Kaptain Maggo und seiner Crew?

Na gut was soll ich sagen. Sind wir mal ehrlich, er könnte sicherlich volleres Haar haben. Aber abgesehen davon, sind wir sehr glücklich! 😉 Nein, jetzt mal im Ernst. Wir sind eine Crew. Alles was wir auf die Beine stellen schaffen wir nur gemeinsam. Und so standen wir auch in diesem Jahr geschlossen hinter unserem neuen Kaptain. Lieber Marco, ich als alter RCC bin der Meinung, dein erstes Jahr als Sitzungspräsi war spitze!!!

Für viele geht die jecke Zeit jetzt erst richtig los. Was steht bei dir noch so an?

Nach den Sitzungen, heißt es für uns natürlich erst einmal Abbauen und Aufräumen. Bühne, Deko, Bar und vieles mehr wird wieder gut verstaut und die Rehberghalle vom Konfetti befreit. Aber am Wochenende sind wir selbstverständlich auch wieder unterwegs und besuchen die Narren im Umkreis. Die letzte große Reise geht für uns in diesem Jahr mal wieder nach Ueberau. Denn am Sonntag steht der Fastnachtsumzug an. Los geht’s um 13:33 Uhr und wir freuen uns natürlich über viele große und kleine Narren am Straßenrand.

Am 14.02. ist dieses Jahr nicht nur Valentinstag, sondern auch Aschermittwoch. Für dich als RCC ein Tag zum Lachen oder zum Weinen?

Was soll ich sagen, der Aschermittwoch kommt für mich jedes Jahr so plötzlich wie Weihnachten. Natürlich würden wir gerne noch wochenlang weiter feiern. Aber durch die begrenzte Zeit, wird der Karneval ja auch erst zu etwas ganz Besonderem. Für mich ist der Aschermittwoch also ein Tag an dem ich lächelnd auf die vergangene Kampagne zurückschaue und strahlend in Richtung 11.11. blicke. Für all meine lieben Mitglieder steht an diesem Tag außerdem unser traditionelles Kateressen statt, an dem wir gemeinsam die jecke Zeit ausklingen lassen.

Möchtest du abschließend noch etwas loswerden?

Gerne! Ich denke es ist an der Zeit sich bei einigen Leuten zu bedanken. Zunächst natürlich bei allen Vereinsmitgliedern, ohne die es mich nicht geben würde. Ihr investiert Eure Zeit, Nerven und vieles mehr. So viel Leidenschaft und Narretei ist nicht selbstverständlich und aus diesem Grund geht ein riesen großes Dankeschön an Euch! Dabei möchte ich vor allem auch den vielen Leuten im Hintergrund danken, die an den Sitzungen nicht mit einem großen Applaus belohnt werden. Außerdem bedanke ich mich herzlich bei allen Sponsoren und Gönnern des RCC. Vielen Dank für Eure Unterstützung! Last but not least geht ein großer Dank an all unsere Sitzungsgäste in diesem Jahr. Als Meerjungfrauen, Fische und in tollen weiteren Kostümen habt Ihr gemeinsam mit uns gefeiert, geschunkelt und gelacht. Kleine Patzer verziehen und tolle Stunden verbracht. Vielen Dank!

Danke lieber RCC für das nette Interview. Wir wünschen dir und allen Narren noch schöne Tage und freuen uns schon wieder auf die kommende Kampagne mit dir!