Trainingslager „De Bagaasch“ vom 18.10.-20.10.2019

Alle Jahre wieder stand das Trainingslager der Bagaasch vom 18.10-20.10.2019 vor der Tür. Dieses Jahr verschlug es uns etwas weiter weg und zwar in einen Vorort im unterfrrrrränkischen Schweinfurt. Genauer in das Jugend- und Gästehaus Aura an der Saale.

Mit einer 16 Mann starken Truppe, starteten wir am Freitagnachmittag den Weg in ein schönes Trainingswochenende der Bagaasch. Bei der Ankunft des Vortrupps wurden erst einmal die Örtlichkeiten inspiziert und man stellte schnell fest, es könnte gut werden. Große Räume, viel Platz und das Beste… es gab im Keller eine Saune und e „Wärtschaft“.

Aufgrund der vollen Autobahn und der beruflichen Rentnergenossenschaft mit Meenzer-Kennzeichen trafen gegen 19:30 Uhr die letzten Nachzügler im Jugend- und Gästehaus ein.

Unser Koch Heiko und seine Gehilfen welche im Vortrupp bereits ankamen, gredenzten uns zum Abendessen wieder ein Chili der besonderen Art. Bekanntlich getreu dem Motto: Wechselt der Koch stets die Geschmäcker, war der Schnaps mal wieder lecker…! Danach, wie soll es auch anders sein, ging es in die Katakomben und in den gemütlich Teil der „Wärtschaft“. Bei gut gekühlten Getränken, dem ein oder anderen frrränkischem Weizen, spielte sich Chicago und Sechserdrehen umso besser!

Der Samstag stand ganz im Zeichen von Training. Pünktlich um 8 Uhr ging es zum Frühstück und bis auf einige Stammtischgäste die von Rosi um 6 Uhr aus der Wärtschaft flogen, begann der Tag mit guter Laune. Es wurde viel trainiert, vieles ausprobiert, man hatte Erfolg und somit war die Stimmung untereinander absolut angenehm und stressfrei. Bis auf die Luft, welche mit Chili Con Carne vom Vorabend eine leichte Note von Aufwärmen einer Mahlzeit hatte. Apropos aufwärmen, ein weiterer Spaßfaktor blieb uns am Abend mit der Sauna. Nach einem anstrengendem Tag und müden Knochen bzw. Muskeln fanden wir den Weg in die hauseigene Sauna. Unser Aufguss Meister Andree belebte uns mit einem Saunagang alla 100 Grad mit Hopfen und Malz auf Ingwer Litschi-Extrakt und jeder durfte sich darin mal ausprobieren. Es war ein Spaß ohne Ende und man lies den Abend darauf hin wunderbar ausklingen. Am Sonntagmorgen wurde noch gemeinsam gefrühstückt, die Räume gereinigt und sich für die Abfahrt bereitgehalten.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle die zum gelingen des Trainingslager beigetragen haben und natürlich an Martina unsere Trainerin für ihre Engelsgeduld um solch einen Haufen bei Laune zu halten. Wir freuen uns daher auf die kommenden Sitzungen des RCC, lasst Euch überraschen und wir wünschen Euch eine schöne Adventszeit.

Bis dahin alles Gute Eure

Bagaasch…