Im Jahr 2007 entschloss sich der Verein Nachwuchs im Bereich Solotanz heranzuziehen. Da Nathalie Fröhlich bereits Interesse am Trainer Dasein bekundet hat und auch bereits ihren Trainerschein gemacht hat, sollte sie in den kleineren Gruppen nach talentiertem Nachwuchs Ausschau halten.

Helena überzeugte mit ihrem Darmaligen Auftritt bei den Teufelchen als „Cowboy und Indianer“.2007 begann Nathalie (19 Jahre) und Helena (8 Jahre) das gemeinsame Training für die Kampagne 2008. In diesem Jahr wurde ein Gardesolo mit der Musik „Hey hey Vicky“ vertanzt. Leider war das Kostüm nicht rechtzeitig zum Fototermin fertig. Aber Annette, die Mama von Helena besorgte natürlich Ersatz. Generell hat Annette die beiden immer sehr unterstützt.

Für die Kampagne 2009 wählte Nathalie eine fetzige Marschmusik „Rettet die Oper“ aus. Die Idee für das wunderschöne schwarz rosa Kostüm kam von Helena selbst. Für die Kampagne 2010 legten Nathalie und Helena eine Sensation hin. Sie fingen direkt nach der Fastnacht mit dem Training an und waren bis zum Trainertreff im März „eigentlich“ fertig mit dem Tanz. Nathalie konnte nämlich 2009 ab April kein Training mehr durchführen, da sie als Au-Pair in Australien war. Aber unser Verein hilft sich wo man kann. Ann-Katrin Leißler und Sina Blumenschein übernahmen während ihrer Abwesenheit das Training. So konnte Nathalie beruhigt nach Australien fliegen und wusste, dass Helena in guten Trainerhänden war. In der Kampagne 2010 tanzte Helena auf
die Marschmusik „AbbA“. Da Helena leider oft Probleme mit ihren Bändern hatte und auch Tape nicht ausreichte, um sie zu stützen, beschlossen Nathalie und Helena, dass die Kampagne 2011 ihre letze sein würde. Im letzten Jahr tanzte Helena auf eine super moderne Gardeversion von Scooter „Jumpstyle“.

Das Training machte super Spaß und fand durch die Renovierung der Rehberghalle in der Tanzschule Beulke in Darmstadt statt. Es war eine sehr emotionale Kampagne und beide waren sehr traurig, dass die vier tollen und anstrengenden Trainingsjahre zu Ende gingen.

Helena